Direkt zum Inhalt

Aktuelles


30.08.2013 | 110 Jahre Sicherheit und Service

110 Jahre Sicherheit und ServiceAm 15. Juni 2013 wurde die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft 110 Jahre alt. Seit 1993 befindet sich die Unternehmenszentrale in der Donaustraße – von hier aus sorgt die Firma bei Unternehmen und Menschen der Region Braunschweig für Sicherheit.

Bevor die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft in die Donaustraße zog, lag der Sitz des Unternehmens über mehrere Jahrzehnte hinweg in der Wendenstraße 60/61, dem ehemaligen Gloria und Hansa Filmtheater. Was heute der größte Sicherheitsdienst in der Region Braunschweig mit 750 Mitarbeitern in der Firmengruppe und rund 270 Mitarbeiter in Braunschweig ist, begann 1903 in der „Zentrale und Direktion“ am Steinweg 34 mit nur wenigen Standposten und Revieren, u. a. auf dem Damm oder am Bohlweg. Geschäfte, Hausbesitzer oder auch kleine Unternehmen ließen ihr Hab und Gut bewachen. Firmenleiter war damals Richard Haars. Er baute das Unternehmen in kurzer Zeit aus und legte damit den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft.

Heute umfassen die Sicherheits- und Servicedienstleistungen:

  • Werk- und Objektschutz
  • Empfangs- und Telefondienst
  • Alarmaufschaltung mit Intervention
  • Revierdienst
  • Veranstaltungsdienst
  • Mechanische Sicherheitstechnik
  • Arbeitnehmerüberlassung
  • Hausmeisterservice
  • Detektei
  • und individuelle Sicherheitsberatung.

Um die vielfältigen Sicherheitsdienstleistungen erbringen zu können, verfügt die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft über eine eigene Notruf- und Serviceleistelle mit integrierter Interventionsstelle. Diese ist als einzige in der Region Braunschweig nach den hohen Standards der VdS Schadenverhütung GmbH zertifiziert. Hohe Dienstleistungsqualität und kontinuierliche Qualitätsverbesserung dokumentiert der Sicherheitsdienst durch ein zertifiziertes und gelebtes Qualitätsmanagement-System nach ISO 9001.

Während ihrer Geschichte hat die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft stets neue Wege beschritten, ihr Dienstleistungsspektrum erweitert und als verlässlicher Partner den Unternehmen und den Menschen in der Region zur Seite gestanden. Das gilt heute genauso wie vor 110 Jahren.

Über die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft

Die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft ist das größte Sicherheitsunternehmen in der Region Braunschweig und steht für langjährige, hochwertige Dienstleistungsqualität. Das Angebotsspektrum umfasst Werk- und Objektschutz, Empfangs- und Telefondienst, Revierdienst, Alarmaufschaltung mit Intervention, Veranstaltungsdienst, mechanische Sicherheitstechnik, Arbeitnehmerüberlassung, Hausmeisterservice, Detektei und individuelle Sicherheitsberatung.

Im Großraum Braunschweig betreibt das Unternehmen als einziger Sicherheitsdienst eine VdS-zertifizierte Notruf- und Serviceleitstelle mit integrierter Interventionsstelle. Die gleichbleibend hohe Qualität der Dienstleistungen wird außerdem durch eine ISO 9001-Zertifizierung bestätigt.

Als Mitglied des Bundesverbands der Sicherheitswirtschaft e. V. (BDSW), des Verbands für Sicherheit in der Wirtschaft (VSW), der Initiative für aktiven Einbruchschutz „Nicht bei mir!“ sowie als anerkannter Ausbildungsbetrieb der IHK Braunschweig ist die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft Ihr leistungsstarker und erfahrener Partner rund um Schutz und Sicherheit.

19.06.2013 | Einbrecher waren 2012 im Dauereinsatz

Deutschlands Häuser und Wohnungen sind nicht ausreichend vor Einbrüchen geschützt. Laut aktueller Polizeilicher Kriminalstatistik ist die Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche im letzten Jahr stark angestiegen. Die stetig wachsende Zahl der gescheiterten Einbrüche zeigt aber auch: Sicherheitstechnik wirkt.

Einbrecher waren 2012 im DauereinsatzDer Anstieg der Einbrüche in Deutschland nimmt nicht ab. Die aktuelle Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für das Jahr 2012 erfasste insgesamt 144.117 Fälle von Wohnungseinbruchdiebstählen. Dies entspricht einem Anstieg von 8,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bereits 2011 war die Zahl um gut neun Prozent gestiegen, erklärt die Initiative für aktiven Einbruchschutz „Nicht bei mir!“, die eng mit der Polizei zusammen arbeitet.

„Die Anzahl der Einbruchsdelikte ist innerhalb der letzten vier Jahre um mehr als 30 Prozent gewachsen. Der drastische Anstieg zeigt, dass man sich nicht in Sicherheit wiegen darf“, kommentiert Dr. Helmut Rieche, Vorsitzender der Initiative, die aktuellen Zahlen. „Viele unterschätzen immer noch das Risiko eines Einbruchs und schützen sich nicht effektiv gegen Einbrecher“, ergänzt Rieche.

Einbrecher kommen immer öfter tagsüber

Wider des Irrglaubens Einbrüche geschehen nur bei Nacht, erfolgte ein großer Teil der Delikte tagsüber: 61.200 Mal gingen die Einbrecher tagsüber auf Beutezug. Dies entspricht einer Steigerung um 9,5 Prozent gegenüber 2011. Vier von zehn Einbrüchen finden damit am Tage statt. Ob bei Tag oder Nacht, Einbrecher hinterlassen ihre Spuren. Neben psychischen Folgen für die Opfer entstehen auch hohe Sachschäden. Die aktuelle Einbruch-Bilanz des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) belegt einen weiteren Anstieg der Schadensumme. Im Jahr 2012 kostete ein Einbruch im Durchschnitt 3.300 Euro. Der Gesamtschaden beläuft sich laut GDV auf geschätzte 470 Millionen Euro.

Sicherheitstechnik leistet Abhilfe

Dass Vorsorge etwas bewirkt, zeigt die aktuelle Zahl der erfolglosen Einbruchversuche: Knapp 40 Prozent scheitern an mechanischen Tür- und Fenstersicherungen sowie an Alarmanlagen. Geprüfte Sicherheitstechnik, kombiniert mit richtigem Verhalten und Nachbarschaftshilfe, bieten den Einbrechern wirkungsvoll Paroli. „Wer also keine böse Überraschung zu Hause erleben will, muss selbst aktiv werden. Denn jeder kann zum Einbruchopfer werden, daher lohnt sich die Beschäftigung mit dem Thema Einbruchschutz und die Investition in Sicherheitstechnik“, rät Dr. Rieche. „Vorbeugender Schutz wird damit unverzichtbarer.

Viele potentielle Täter fühlen sich von der Sicherheitstechnik abgeschreckt und wagen sich gar nicht erst an das Objekt heran“, so Rieche weiter. Es ist davon auszugehen, dass die Zahl verhinderter Einbrüche aufgrund des Einsatzes von Sicherheitstechnik noch erheblich höher liegen dürfte als die Kriminalstatistik ausweist. Denn nicht alle Einbruchsversuche werden der Polizei gemeldet.

Beratung vom Fach ist der erste Schritt

Ob in der Bauplanung oder für die Nachrüstung – effektiver Einbruchschutz bedarf Fachwissen und Erfahrung. Der Einbau von Sicherheitstechnik sollte immer vom Fachmann erfolgen, denn eine fehlerhafte Installation macht die hochwertigsten Vorrichtungen wirkungslos.

02.05.2013 | 5.000. Alarmaufschaltung

5.000. Alarmaufschaltung

Vor mehr als einem Jahrhundert wurde die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft gegründet – heute zeigt sich der größte Sicherheitsdienstleister in der Region Braunschweig besser aufgestellt denn je: Das Unternehmen hat im Leitstellenverbund mit der Magdeburger Wach- und Schließgesellschaft am 27. September die 5.000. Alarmaufschaltung in der Notruf- und Serviceleitstelle offiziell vorgenommen.

Jochen Schurer, Geschäftsführer der Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft, gratulierte dazu Marc Kuhn, Geschäftsführer von cotton-n-more − einem der führenden Anbieter für Corporate Fashion und Sportmerchandising in Deutschland − der als Kunde die 5.000. Alarmaufschaltung anlässlich des Jubiläums kostenfrei erhielt.

Presse & Marketing Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft.

Marc Kuhn, Geschäftsführer cotton-n-more, und Alice Hossain, Presse & Marketing Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft.

Jochen Schurer nutzte den Anlass, um sowohl Kunden als auch Mitarbeitern zu danken: „Die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft steht für Beständigkeit und Verlässlichkeit. Unsere Kunden wissen, dass wir auf langfristige Partnerschaften setzen. Bei ihnen bedanken wir uns ganz herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen“, so Schurer. „Zudem möchte ich mich bei unseren erstklassig geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken, deren Zuverlässigkeit und Engagement Garant für die Qualität unserer Sicherheitskonzepte sind.“

Sicherheit im Leitstellenverbund

Die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft betreibt im Großraum Braunschweig als einziges Sicherheitsunternehmen eine VdS-zertifizierte Notruf- und Serviceleitstelle mit integrierter Interventionsstelle. Die Notruf- und Serviceleitstelle ist 24 Stunden am Tag an 365 Tagen des Jahres besetzt, um die Rufbereitschaft für Kunden jederzeit zu gewährleisten. Hier werden zahlreiche Kommunikations- und Koordinationsaufgaben aller Sicherheitsdienstleistungsbereiche zusammengeführt, weitergeleitet und umgehend nach dem mit dem Kunden vereinbarten Maßnahmenplan bearbeitet. Die Leitstelle ist einbruchhemmend konzipiert und an einem eigenen, autarken Stromkreislauf angeschlossen. In diesem Hochsicherheitsbereich verrichten nur langjährige und sicherheitsüberprüfte Mitarbeiter ihren Dienst, die entsprechend der hohen VdS-Qualitätsstandards ausgebildet worden sind.

Auch das 1990 gegründete Tochterunternehmen Magdeburger Wach- und Schließgesellschaft verfügt über eine VdS-zertifizierte Notruf- und Serviceleitstelle mit integrierter Interventionsstelle. Die vernetzten Notruf- und Serviceleitstellen beider Unternehmen agieren im Leitstellenverbund, sodass höchste Betriebssicherheit gewährleistet ist.

Auf die Notruf- und Serviceleitstelle können nahezu alle auf dem Markt erhältlichen Überwachungs- und Gefahrenmeldeanlagen aufgeschaltet werden. Hier werden Überfall-, Einbruch-, Brand-, Video-, Fahrstuhlalarmierungen empfangen und sofort bearbeitet. Mit ihren Dienstleistungen hilft die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft, gezielt und effizient Gefahren oder kostenintensive Schäden abzuwenden.

Über cotton-n-more

cotton-n-more ist einer der führenden Anbieter für Corporate Fashion, Arbeitsbekleidung und Merchandising in Deutschland und hat sich insbesondere auf das Design, die Veredelung bzw. Produktion und den Handel mit Textilien jeglicher Art  spezialisiert. Kunden finden bei cotton-n-more hochwertige Produkte zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis, zuverlässigen Service, umfangreiche Garantieleistungen und optimale Beratung. Das Braunschweiger Unternehmen begleitet seine Kunden von der Idee über das Konzept bis hin zum fertigen Produkt.

 www.cotton-n-more.com

20.04.2013 | designer outlets Wolfsburg setzen auf Wach- und Schließgesellschaft

Mit einem neuen Großauftrag der designer outlets Wolfsburg zeigt die Wach- und Schließgesellschaft Wolfsburg immer mehr Präsenz in der Region: Seit Anfang August unterstützt die Wach- und Schließgesellschaft Wolfsburg die Unternehmenssicherheit der designer outlets Wolfsburg mit vielfältigen Sicherheitsdienstleistungen auf der rund 10.000 Quadratmeter großen Anlage und besetzt die Sicherheitsleitstelle auf dem Gelände. Die designer outlets Wolfsburg sind das einzige Designer Outlet Center Deutschlands in direkter Citylage und eines der größten Outlet-Center Norddeutschlands.

designer outlets Wolfsburg

Michael Ernst, Senior Marketing Manager Germany designer outlets Wolfsburg (li.), und Maic Andrée, Geschäftsführer der Wach- und Schließgesellschaft Wolfsburg

Die Objektschützer und Sicherheitskräfte der Wach- und Schließgesellschaft Wolfsburg übernehmen sämtliche sicherheitsrelevanten Aufgaben zur Gewährleistung der reibungslosen und sicheren Abläufe in den designer outlets Wolfsburg. Sie führen beispielsweise die Parkraumüberwachung, Kontrollgänge oder auch die Bewachung von Räumlichkeiten durch. Dabei wurde qualifiziertes Sicherheitspersonal im Posten- und Streifendienst ausgewählt, welches speziell zu den Sicherheitsbedürfnissen der designer outlets Wolfsburg passt. Besonderes Augenmerk wurde dabei von der Wach- und Schließgesellschaft Wolfsburg auf die intensive Einweisung der Mitarbeiter für die Einsätze gelegt. Ein umfangreiches Mitarbeiterteam der Wach- und Schließgesellschaft Wolfsburg ist im Schichtdienst rund um die Uhr für die designer outlets Wolfsburg im Einsatz.

„Wir freuen uns sehr, das Vertrauen der designer outlets Wolfsburg gewonnen und diesen bedeutenden Auftrag erhalten zu haben“, freut sich Maic Andrée, Geschäftsführer der Wach- und Schließgesellschaft Wolfsburg. „Wir freuen uns auf die neue Herausforderung, bei den hohen Besucherzahlen in den designer outlets für Sicherheit zu sorgen und dabei einen reibungslosen Service für die Gäste zu ermöglichen. Mit unseren gut ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie unseren intelligenten Sicherheitskonzepten meistern wir diese Aufgabe erfolgreich.“

Auch Michael Ernst, Sprecher der designer outlets Wolfsburg, sieht viel Potenzial in der Zusammenarbeit: „Höchste Maßstäbe setzen − diese Worte beschreiben nicht nur die designer outlets Wolfsburg als größtes Outlet-Center Norddeutschlands sehr gut, sondern auch die Wach- und Schließgesellschaft Wolfsburg. Wir freuen uns, mit der Wach+Schließ Wolfsburg einen erfahrenen und kompetenten Partner an unserer Seite zu haben.“

Über die designer outlets Wolfsburg

Hier wird Shopping zu einem echten innerstädtischen Einkaufserlebnis: Die designer outlets Wolfsburg sind das einzige Outlet Center Deutschlands in direkter Citylage. Mit mehr als 45 Top-Marken in eleganten Flagship Outlets, internationaler Mode und Designer-Kollektionen mit ganzjährigen Preisnachlässen von bis zu 70 Prozent bieten die designer outlets Wolfsburg auf rund 10.000 Quadratmetern eine nahezu unbegrenzte Auswahl für Damen, Herren und Kinder. Mit über 1.5 Mio. Besuchern jährlich sind die designer outlets Wolfsburg eines der erfolgreichsten Factory Outlets in Deutschland. Fashion-Begeisterte erwartet hier eine spannende Verbindung von Mode, Lifestyle, Design, kulinarischen Erlebnissen und Premium-Shopping mit innovativer Architektur. Service wird bei den designer outlets Wolfsburg großgeschrieben: So stehen für Besucher die Kinderbetreuung „Doki“, Shuttle Busse sowie über 400 Parkplätze zur Verfügung. 

www.designeroutlets.com

17.04.2013 | "Garant für den Wirtschaftsstandort Deutschland"

Sicherheit von Industrie- und Produktionsstandorten von herausragender Bedeutung

aktuell 14BDSW-Vizepräsident Gregor Lehnert sieht die Bedeutung der Sicherheitsdienstleister für den Wirtschaftsstandort Deutschland durch die Ergebnisse der am 8. Mai 2013 veröffentlichten Umfrage „WIK-Sicherheits-Enquête“ bestätigt. „92,4 Prozent der befragten Sicherheitsverantwortlichen aus Industrie, Kreditinstituten, Versicherungen, Behörden und anderen Wirtschaftszweigen gaben an, in 2012 Sicherheitsaufgaben an externe Anbieter vergeben zu haben. Dabei ist die überwiegende Zahl der Kunden mit den von ihnen beauftragten Sicherheitsdienstleistern zufrieden und erteilten die Schulnote 2,5“, so Gregor Lehnert.

Die deutsche Wirtschaft leidet vor allem unter Diebstahl durch Fremde und Mitarbeiter, Einbruch, Graffiti und Vandalismus. Zwischen 58 und 85 Prozent der Befragten waren von diesen Delikten, teilweise sogar mehrfach, betroffen. Davor schützen qualifizierte Sicherheitsdienstleister. Lehnert betont aber auch, dass der Einsatz moderner Sicherheitstechnik immer wichtiger werde und in die Sicherheitsdienstleistung integriert werden müsse. Auch dies zeige die Untersuchung. 39 Prozent der Verträge zwischen Wirtschaft und Sicherheitsdienstleistern wurden in den letzten 24 Monaten gekündigt, weil personeller Schutz durch Technik ersetzt wurde. „Ich bin mir sicher, dass unsere qualifizierten Mitgliedsunternehmen diesen Trend erkennen und ihr Leistungsportfolio entsprechend anpassen.“

Für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung Deutschlands ist die Sicherheit von Industrie- und Produktionsstandorten von herausragender Bedeutung. „Die hohen Sicherheitsstandards, die wir in den zurückliegenden Jahren durch Ausbildungsberufe und Qualifizierungsmaßnahmen für Sicherheitsdienstleister erreicht haben, sind für unser Land ein Wettbewerbsvorteil. Diesem muss auch bei der Vergabe von Sicherheitsaufgaben Rechnung getragen werden“, so Gregor Lehnert abschließend.

Die Ergebnisse der 11. WIK/ASW-Sicherheits-Enquête wurden heute veröffentlicht. Sie basieren auf einer umfangreichen Befragung der Sicherheitsfachzeitschrift WIK mit der Arbeitsgemeinschaft für Sicherheit der Wirtschaft – ASW, an der 279 Sicherheitsexperten teilgenommen haben.

15.04.2013 | 30 Jahre gemeinsam im Zeichen der Sicherheit

Bewährte Zusammenarbeit mit Juwelier Kraemer seit 30 Jahren

Juwelier Kraemer und die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft setzen auf bewährte Zusammenarbeit: Seit mittlerweile 30 Jahren wird Juwelier Kraemer, der in Braunschweig hochwertige Uhren und außergewöhnlichen Schmuck anbietet, vom größten Sicherheitsdienstleister in der Region Braunschweig begleitet, der für Zuverlässigkeit bei allen Aspekten rund um die Sicherheit sorgt.

Sicherheit

Hochkarätig präsentiert: Juwelier Kraemer ist ein modernes Juwelier-Ladengeschäft mit attraktivem Angebot.

Eine so lange und produktive Zusammenarbeit ist nicht alltäglich in der Branche. Vor 30 Jahren, also 1982, wurde die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft von Juwelier Kraemer beauftragt, den Revierdienst mit seinen Sicherheits- und Servicekontrollen zu übernehmen. Seitdem kümmern sich die Sicherheitskräfte der Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft, die alle IHK-geprüft sind, um die Sicherheit des Ladengeschäfts.

Darüber hinaus führt die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft die Alarmverfolgung für das Juweliergeschäft durch. Dies bedeutet, dass Juwelier Kraemer auf die Notruf- und Serviceleitstelle mit  integrierter Interventionsstelle aufgeschaltet ist. Die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft betreibt im Großraum Braunschweig als einziges Sicherheitsunternehmen eine VdS-zertifizierte Notruf- und Serviceleitstelle mit integrierter Interventionsstelle. Die Alarmverfolgung und vor allem die Überwachung der Gefahrenmeldeanlage über die Notruf- und Serviceleitstelle gewährleisten das zuverlässige und umgehende Erkennen und Melden von Gefahren.

Juwelier Kraemer freut sich über das Jubiläum: „Mit der Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft arbeiten wir nun schon seit 30 Jahren zusammen und schätzen das Unternehmen wegen seiner gut ausgebildeten und engagierten Mitarbeiter. Die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft steht mit ihrer 110-jährigen Erfahrung für Leistungsstärke und ein hohes Maß an Verlässlichkeit, deshalb freuen wir uns auf die Fortsetzung unserer erfolgreichen Zusammenarbeit.“

Jochen Schurer, Geschäftsführer der Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft, bestätigt: „Die Braunschweiger Wach- und Schließgesellschaft ist seit mehr als drei Jahrzehnten für Juwelier Kraemer tätig, es ist ein Zeichen von Kontinuität, wenn zwei Partner ein solches Jubiläum feiern können. Dass uns Juwelier Kraemer seit so langer Zeit das Vertrauen schenkt, ist ein Beweis für unser leistungsfähiges und wirtschaftliches Konzept, aber auch für die gute Zusammenarbeit.“